Schule im Dialog


Kann sich ein freundliches Gespräch zu einem schöpferischen Gespräch entwickeln? Sind die dafür notwendigen Fähigkeiten beim Schüler schon angelegt?

Als Ergänzung zu den im Lehrplan vorgesehenen Schulfächern könnte das Üben des Dialogs die sozialen Fähigkeiten des Schülers festigen und erweitern. Fähigkeiten wie Zuhören, Erkunden, Von-Herzen-Sprechen aber auch die Achtsamkeit und das Annahmen-Hinterfragen sind nur einige der 12 Kernfähigkeiten, die im Dialog massgebend sind.
Der Dialog oder das schöpferische Gespräch eröffnet dem Jugendlichen neue Möglichkeiten, im Team zukunftsgerichtete Lösungen zu finden.

Die Lernenden begegnen einer neuen Gesprächsform und erarbeiten sich Kompetenzen, die später im beruflichen, wie auch im privaten Alltag oft wichtiger sind als das reine Fachwissen. Am Schluss ist es das Zusammenspiel aller Fähigkeiten, die dem Heranwachsenden helfen, die kommenden Herausforderungen zu meistern.

Als Dialogprozess-Begleiter bin ich überzeugt, dass die im Dialog erworbenen Fähigkeiten auch einen positiven Einfluss auf den allgemeinen Schulbetrieb haben. Die Dialogkultur wird positive Auswirkungen haben zwischen den Schülern, zwischen Schülern und Lehrern, zwischen Lehrern und Eltern und auch innerhalb des Lehrerkollegiums.

Wird der Dialog zu Ihrer Schulhauskultur?


Individuelles Schulungsprogramm

Dialog bedeutet immer eine gemeinsame Arbeit, eine gemeinsame Verantwortung.

Darum werde ich Ihnen kein vorgefertigtes Schulungsprogramm liefern, sondern gemeinsam mit Ihnen ein auf die Bedürfnisse der Klassen angepasste Ausbildung erarbeiten. Je nach Alter werden ganz einfache Formen angewandt oder spezielle Übungen für das Verständnis des ganzen Prozesses eingebaut.

Es ist ganz wichtig, dass der Dialog in bestimmte Fächer eingebaut wird und damit eine Nachhaltigkeit des Gelernten erreicht werden kann.


Dialog als Schulhauskultur